8329 Dienstleister im Branchenbuch
Jetzt kostenlos anmelden | Login
amicella
Home Braut Brautschuhe

Brautschuhe

Brautschuhe

Neben dem Hochzeitskleid sind die Brautschuhe eines der wichtigsten Outfits für die Braut.
Zugegeben, man sieht die Schuhe nicht den ganzen Hochzeitstag, aber auf Fotos und beim Tanzen sollen sie die Braut anlassgemäß schmücken.
Auf dieser Seite finden Sie Tipps und Anregungen für den perfekten Brautschuh.

Brautschuhe online bestellen

 

Traumhafte Brautschuhe - wie auf Wolken zum Traualtar schweben

Frauen lieben Schuhe! Daran gibt es nichts zu rütteln!
Wie schön also, dass Sie sich zu Ihrer Hochzeit ein ganz besonderes und vor allem hochwertiges Paar dieser begehrten Mode-Accessoires gönnen dürfen. Schließlich sind drückende Schuhe, die Druckstellen oder gar fiese Blasen verursachen, am Hochzeitstag genauso wenig erwünscht, wie Zahnschmerzen! Sie als Braut sind an Ihrem großen Tag schon früh morgens auf den Beinen und möchte bis spät in die Nacht hinein ausgelassen das Tanzbein schwingen. Daher dürfen Sie endlich mal ohne schlechtes Gewissen in die „Vollen“ greifen und nach ganz exquisiten Schuhen Ausschau halten.

Vom traditionellen Pump bis hin zum neckischen „Peeptoe“

BrautschuheBrautschuhe finden Sie in guten Schuhfachgeschäften und natürlich auch bei Ihrem Brautmodenausstatter. Hier haben Sie den Vorteil, dass die Schuhe in Design und Höhe direkt vor Ort mit dem Brautkleid abgestimmt werden können.
Bezüglich der Schuhform gibt es drei Modelle, die als klassische Brautschuhe deklariert werden: Pumps, Plateaupumps und Peeptoes.
Der Plateaupumps unterscheidet sich vom klassischen Pumps nur durch seine verdickte Sohle. Der Peeptoe besticht durch seine offene Spitze, durch die ausschließlich fein lackierte Fußzehen herausschauen dürfen. Strümpfe sind bei diesem Schuh ein „No-go“! Wenn Sie Strumpfhosen tragen möchten, dann greifen Sie zu einem zehenfreien Modell. Schlaufen, die an den Zehen eingehängt werden, sorgen für einen guten Halt.
Falls Ihre Hochzeit im Winter stattfindet, halten exquisite Brautstiefel oder -stiefeletten Ihre Füße angenehm warm und verleihen Ihnen trotzdem einen märchenhaften Look.
Aus welchem Material Ihre Brautschuhe bestehen, hängt von der Art der Hochzeitsfeier statt. Planen Sie eine rustikale Feier im Freien sind Sie mit robusten Leder-Brautschuhen sicherlich besser bedient. Satin- oder Seidensatin-Schuhe sehen zwar sehr edel aus, sind dafür doch wesentlich empfindlicher.
Bei den Farben der Brautschuhe verhält es sich ähnlich, wie bei den Brautkleidern: Reinweiß, Creme oder Champagner sind die absoluten Klassiker. Gern dürfen die Schuhe aber auch farbige Akzente setzen. Bunte Schuhclips in Form von Blüten oder Schleifen verleihen den feinen Schuhen das berühmte I-Tüpfelchen. Komplett andersfarbige Brautschuhe sehen zu den trendigen kurzen „Tea-Party-Look“-Brautkleidern toll aus.

Wertvolle Tipps zum Thema Brautschuhe

  • Beim Brautschuh-Kauf gilt der Grundsatz: Je aufwendiger das Kleid, desto schlichter die Schuhe. Kaufen Sie Ihre Brautschuhe also erst, wenn Sie Ihr Brautkleid gefunden haben. Haben Sie sich für ein schlichtes Kleid entschieden, dann dürfen die Schuhe natürlich umso pompöser sein.
  • Die Aussage „Je höher der Schuh, umso eleganter die Trägerin“ ist nur bedingt richtig. Ob Sie bei Ihrer Hochzeit zu mörderischen High-Heels greifen dürfen, hängt davon ab, wie sicher Sie sich mit ihnen bewegen. Passionierte High-Heels-Trägerinnen können demnach ohne Weiteres auf Zehn-Zentimeter-Absätzen zum Traualtar schreiten. Wenn Sie jedoch wackelig durch die Gegend stöckeln, ist das alles andere als würdevoll und ladylike. Üben Sie rechtzeitig und regelmäßig den Gang auf den „sexiest Shoes alive“. Dann klappt´s auch bei der Hochzeit!
  • Weiterhin sollten Sie bei der Absatzhöhe die Körpergröße Ihres Liebsten beachten. Wenn Sie nicht viel kleiner sind als er, ist es sinnvoll eine klare Absprache zu treffen. Falls Ihr Herzblatt am Tag der Hochzeit nicht von Ihnen überragt werden möchte, dann sollten Sie diesem Wunsch auch nachkommen und zu flacheren Schuhen greifen. Wenn er kein Problem damit hat, ist jede Absatzhöhe erlaubt.
  • Noch ein Tipp bezüglich der „Killer-High-Heels“: Denken Sie daran, dass die Länge des Brautkleides an die hohen Brautschuhe angepasst ist. Falls Sie im Laufe des Abends auf ein Paar flachere Schuhe zurückgreifen möchten, ist das nur mit einem kürzeren Kleid möglich.
  • Haben Sie sich für feine Satin-Brautschuhe entschieden und möchten diese nach der Hochzeit einfärben lassen? Dann verzichten Sie auf eine Imprägnierung mit einem schützenden Nanospray. Der Schutzfilz verhindert, dass der Stoff die neue Farbe aufnehmen kann. Schmutzradierer aus dem Supermarkt helfen, Ihre Brautschuhe nach der ausgelassenen Feier von Schmutz zu befreien.

Lustige Hochzeitsbräuche rund um den Brautschuh

Bräuche um die BrautschuheDer Brautschuh besitzt eine große Symbolkraft. Daher spielt er bei vielen Hochzeitsbräuchen eine wichtige Rolle.
Trägt die Braut eine Münze im Brautschuh, dann wird das Paar, laut der Überlieferungen, niemals Geldsorgen haben.
Die Sparsamkeit der Braut wurde zu damaligen Zeiten durch das Pfennige-sammeln der Braut symbolisiert. Die angehenden Ehefrauen sammelten jeden einzelnen Pfennig in einen Sparstrumpf und bezahlten mit dieser Ausbeute ihre Hochzeitsschuhe. Manche Braut führt diesen Brauch heute noch mit Euro-Cent fort.
Die Versteigerung des Brauschuhs spült dem Brautpaar zusätzlich Geld in die Hochzeitskasse. In der Regel geht der Trauzeuge mit einem Schuh der Braut herum und bietet ihn der Hochzeitsgesellschaft zum Kauf an. Die gebotenen Geldbeträge werden in den Schuh getan. Der Bräutigam muss letztendlich den Schuh auslösen. Die Braut bekommt so ihren Schuh zurück und das Geld bleibt natürlich beim Hochzeitspaar.
Ähnlich verläuft das „Brautschuh stehlen“. Kinder krabbeln unter den Tisch und stibitzen der Braut einen Schuh. Nun verlangen sie ein Lösegeld für ihre Beute. Der gesammelte Betrag kommt ebenfalls dem Hochzeitspaar zugute.
Lebenslange Gesundheit soll folgender Brauch vermitteln: Ein Brautschuh wird mit Blumen gefüllt und dem jungen Ehepaar mitsamt einem Glas Wein serviert. Dieses wird dann von Braut und Bräutigam gemeinsam ausgetrunken.
Die Brautschuhe können sogar den Brauch des Brautstrauß-Werfen übernehmen. Dazu schreibt jede ledige Dame ihren Namen auf eine Sohle der Brautschuhe. Die Lady, dessen Name am Ende der Feier noch am besten zu lesen ist, wird die nächste Braut sein.
Generell ist eine süße Widmung auf den Schuhsohlen von Braut und Bräutigam eine tolle Überraschung für die Gäste. So wird große Begeisterung ausbrechen, wenn das Paar in der Kirche vor der ganzen Hochzeitsgesellschaft niederkniet und auf den Sohlen die Worte „I will“ "She´s mine" oder „I do!“ zu lesen sind.

Brautschuhe online kaufen

In unserem Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an Brautschuhen. Im Internet sind die Schuhe oft günstiger als im Laden und man kann sich sehr einfach Ideen und Anregungen holen.
Stöbern Sie einfach mal durch, wir wünschen viel Spaß!

Brautschuhe online kaufen

Weitere Ratgeberseiten für die Braut:

Brautdessous Brautfrisur