8309 Dienstleister im Branchenbuch
Jetzt kostenlos anmelden | Login
amicella
Home

Schmuddelwetter zur Hochzeit – Na und?!

Hochzeit bei schlechtem WetterVerständlicherweise wünscht sich jedes Brautpaar, dass Ihnen Wettergott Petrus an ihrem Hochzeitstag wohlgesonnen ist. Nicht enden wollende Regenschauer, heftige Orkanböen oder dichtes Schneegestöber kann an diesem Tag wirklich niemand gebrauchen.

Für viele Heiratswillige sind derartige Umstände sogar der pure Albtraum! Doch leider ist das Wetter selbst bei einer perfekt organisierten und bis ins Detail geplanten Sommer-Hochzeit nicht berechenbar. Was also tun, wenn der Wetterbericht zum Tag X alles andere als vielversprechend aussieht? Mithilfe der folgenden Tipps zeigen Sie dem Schmuddelwetter die kalte Schulter und erleben eine Hochzeit, die nichts zu wünschen übrig lässt!

Mit Humor nehmen Sie Wettereskapaden den Schrecken

Regel Nr. 1: Lassen Sie sich von Nichts und Niemanden Ihre Hochstimmung verderben! Der schönste Tag in Ihrem Leben soll doch nicht nur vom Wetter abhängig sein, oder?! Stehen Sie über den Dingen und lachen Sie den dunklen Regenwolken frech ins Gesicht! Nutzen Sie das schlechte Wetter für einen humorvollen Auftritt, der die trübe Stimmung mit einem Schlag davonfegt.
Hochzeit bei Regen - Tipps und Infos Wenn der Bräutigam im quietschgelben Friesen-Nerz erscheint und die Braut einen Plastikschleier und knallbunte Gummistiefel unter dem Hochzeitskleid trägt, hat das Paar die Lacher schon vor dem Einzug in der Kirche auf ihrer Seite! Solche herzerfrischenden Einlagen sorgen nicht nur für gute Laune, sie schonen auch Ihre Garderobe.
Da sich Schuhe mit einer Ledersohle über kurz oder lang auf nassem Untergrund mit Feuchtigkeit vollsaugen, sollten Sie für die Außenaktivitäten auf wasserabweisendes Schuhwerk zurückgreifen. Beim Brautkleid ist eine Schleppe zum Hochbinden oder Abnehmen absolut schlechtwettertauglich.

Schon bei der Vorbereitung einen Plan B bereithalten

Selbst wenn Sie im Wonnemonat Mai oder im Hochsommer heiraten möchten, kann Ihnen das Wetter einen Strich durch die Rechnung machen. Seien Sie auf alles gefasst und halten Sie gerade bei Open-Air-Events oder -Empfängen eine überdachte Alternative in petto. Zudem sollten Sie die Bodenbeschaffenheit stets im Auge behalten. Selbst Englischer Rasen verwandelt sich nach einem kräftigen Regenschauer in ein morastiges Feuchtgebiet, in dem hochhackige Festtagsschuhe gnadenlos versinken. Fragen Sie also rechtzeitig beim Verleih-Service nach, ob Sie zu den offenen Pavillons kurzfristig feste Boden-Auslegware und verschließbare Seitenwände ordern können. Heiz-Standgeräte leisten ebenfalls gesundheitsfreundliche Dienste, wenn es im August mal wieder herbstlich kalt sein sollte. Ebenso sollte das Hochzeits-Gefährt im Falle eines Falles ein Dach haben und Schutz vor den widerlichen, äußeren Umständen bieten.
Der Gefahr, dass Ihre Fotosession gänzlich ins Wasser fällt, gehen Sie mit einer ansprechenden Indoor-Kulisse aus dem Weg. Schauen Sie sich im Vorfeld nach einem spektakulären Gebäude um und fragen Sie den Inhaber oder Betreiber, ob Sie die Räumlichkeiten für ein Hochzeits-Fotoshooting nutzen dürfen.
Damit die kunstvolle Frisur der Braut nicht schlappmacht, kann ein zweiter Friseurtermin nicht schaden. Buchen Sie also bei stürmisch-nassem Ekelwetter einen „Restaurierungs-Besuch“, bevor es zum Fotoshooting geht.

Bezaubernde Fotos der ganz anderen Art

Hochzeit bei schlechtem WetterWenn Sie einen guten Fotografen engagiert haben, müssen Sie sich um das Wetter keine Sorgen machen. Ein Experte weiß, wie er die prekären Wetterbedingungen für ganz außergewöhnliche Fotos nutzen kann. Fotografen kommen mit einem bewölkten Himmel eh besser klar, als mit strahlendem Sonnenschein. Die Lichtverhältnisse sind deutlich besser, die Luft ist klarer und das Paar kann entspannt und nicht nervös blinzelnd, in die Kamera schauen.
Nach einem Gewitterschauer zeichnen sich meist kurz darauf imposante Wolkenformationen am Himmel ab. Nutzen Sie die Gunst der Stunde und positionieren Sie sich in dem ersten durchbrechenden Sonnenstrahl, während sich die abziehenden Gewitterwolken spektakulär im Hintergrund auftürmen. Ebenso machen ein bunter Herz-Regenschirm, knallige Luftballons, nass glänzendes Herbstlaub oder ein funkelnder Regentropfen-Vorhang Ihre Hochzeits-Fotos zu etwas ganz Besonderem.
Spielen Sie mit dem Wetter, verkriechen Sie sich schwer-verliebt unter einen Regenschirm, suchen Sie unter einem Dachvorsprung Schutz, während ER IHR fürsorglich sein Jackett über die Schultern legt, oder legen Sie Ihre Trauringe für eine außergewöhnliche Detail-Aufnahme in eine spiegelnde Pfütze, auf einen bunten Blätterhaufen oder in den frisch gefallenen Schnee. Diese Fotos sind oftmals die schönsten und mal etwas ganz anderes, als die traditionellen Schön-Wetter-Bilder!

Romantische und witzige Accessoires, die schlechtem Wetter trotzen

Falls die Wetterprognosen an Ihrem Hochzeitstag nichts Gutes verheißen, dann staffieren Sie sich noch schnell mit einigen Schlecht-Wetter-Accessoires aus. Gummistiefel und Regenschirm führen die Liste hierbei ganz klar an. Von beiden gibt es wunderschöne Modelle, die hervorragend zu einer Hochzeit passen. Vor allem bei den Regenschirmen ist die Auswahl sehr umfassend. Hier werden sogar spezielle Hochzeits-Modelle in weiß, mit Rüschen oder in Herzform angeboten. Großzügige Doppel-Regenschirme sorgen dafür, dass Braut und Bräutigam schön trocken bleiben.
Halten Sie auch für Ihre Gäste ein paar hübsche Regenschirme bereit. Bunte Regen-Capes, die einfach über die Schultern geworfen werden können, zaubern tolle Farbtupfer in die trübe Wetterkulisse und farbige Seidentücher oder -schals, die Hals und Nacken wärmen, sind zugleich ein nettes Gästepräsent. So ausgestattet kann da kommen, was kommen mag und selbst „olles Schietwetter“ ist an Ihrer Hochzeit kein Thema mehr!

Checkliste zur Planung der Hochzeit

 

 

 

[ zur Übersicht der News und Presseberichte ]