8329 Dienstleister im Branchenbuch
Jetzt kostenlos anmelden | Login
amicella
Home

Der Hochzeitsanzug 2012 – aktuelle Trends für den Bräutigam

Hochzeitsanzug: Trend, Schnitt, FarbeMachen Sie sich nichts vor: Bei Ihrer Hochzeit wird Ihre frisch angetraute Ehefrau der Star sein und wohl die meisten bewundernden Blicke ernten. Ganz sicher werden Sie selbst von Ihrem Anblick wie verzaubert sein.

Doch müssen Sie sich als Bräutigam nicht völlig in ihren Schatten stellen. Streben Sie es lieber an, gemeinsam mit ihr zu strahlen! Schließlich bilden Sie als Paar die Protagonisten dieses Tages und dürfen als solche auch herausstechen. Wenn Sie nun meinen, dass Sie sich mit einem Anzug eh nicht groß von den anderen Herren abheben, dann sind Sie auf dem berüchtigten Holzpfad. Wie bei der Brautmode gibt es auch für den Bräutigam jedes Jahr aufs Neue aktuelle Trends und modische Besonderheiten, die Sie an Ihrem großen Tag perfekt in Szene setzen.

Braun, Grau und Blau machen dem schwarzen Klassiker Konkurrenz

Natürlich sind Sie auch in diesem Jahr mit einem schwarzen Hochzeitsanzug angemessen gekleidet. Die Farbe Schwarz ist einfach zeitlos und passt zu jedem Anlass. Ein schwarzer Hochzeitsanzug kann zudem mit ein paar farbigen Details hervorragend an das Brautkleid angepasst oder mittels Gewebeverstärkungen, Musterungen oder seidig glänzenden Materialen ansprechend aufgewertet werden. Trotzdem bekommt der traditionelle Klassiker jetzt Konkurrenz. Insbesondere Braun- und Grautöne werden von den führenden Modedesignern favorisiert. Hier reicht die Palette von ganz hellen Farbnuancen bis hin zu kräftigen Tönen wie Schokoladenbraun oder Dunkelanthrazit. Neben Braun und Grau ist auch ein sattes Dunkelblau derzeit sehr angesagt.

Körperbetonte Schnitte, extravagante Musterungen und edle Stoffkombinationen

Wenn Sie mit einer schlanken Figur gesegnet sind, dann kommen Ihnen die aktuellen Schnittformen gerade recht. Die Hochzeitsanzüge 2012 verfügen nämlich über die sogenannte „Slime Line“. Das heißt, dass sie besonders körpernah geschnitten sind und eine schlanke Silhouette unterstreichen. Auch die Sakkoformen fallen in dieser Saison insgesamt kürzer aus. Wenn Sie nun jedoch etwas „stattlicher gebaut“ sind, dann machen Sie bitte nicht den Fehler, sich in den topaktuellen körperbetonten Anzug zu zwängen. Machen Sie lieber von trendigen Stoffkombinationen Gebrauch. Gewebsmischungen aus Wolle/ Seide oder Wolle/Viskose sind angenehm leicht und fließend und schaffen eine optische Streckung. Das Gleiche gilt für elegante Streifendesigns und edel glänzende Stoffe. Wenn Sie große Auftritte lieben, dann können Sie in diesem Jahr aus dem Vollen schöpfen. Schmücken Sie sich mit auffälligen Effektstoffen in 3D-Optik. Selbst florale Muster und verspielte Paisleys sind in dieser Saison erlaubt.

Adrette Accessoires vervollständigen Ihr Hochzeits-Styling

Krawatten, Plastrons, Schleifen und Kummerbund machen die jeweils ausgewählte Anzugsform erst so richtig komplett. Farblich orientieren sich diese Accessoires an dem Brautkleid bzw. dem Brautstrauß. Das gilt ebenso für den Blumenanstecker oder dem Einstecktuch. Das berühmte I-Tüpfelchen können Sie mit besonders edlen Manschettenknöpfen setzen. Da Sie am Tag Ihrer Hochzeit möglichst wenig Schmuck tragen sollten, eine chice Armbanduhr samt Trauring reichen völlig aus, sind glänzende Manschettenknöpfe ein toller Eyecatcher und wirken besonders festlich.

 

[ zur Übersicht der News und Presseberichte ]