7942 Dienstleister im Branchenbuch
Jetzt kostenlos anmelden | Login
amicella
Home Kirche & Standesamt Türkische Hochzeit

Türkische Hochzeit / Trauung

Türkische Hochzeit

Die türkische Hochzeit wird als großes Fest gefeiert. Nicht selten dauert sie 3 Tage und 3 Nächte. Durch die türkische Tradition ist der Ablauf der Feier oft bis ins kleinste Detail festgelegt.
Wir geben Ihnen einen Überblick über Bräuche und Riten.

 

Bewilligungsbesuch (Kiz Istemeye)

Die Familie des Bräutigams besucht die Brautfamilie. Bei Tee und Kuchen lernt man sich kennen. Small Talk bestimmt die Unterhaltung und die geplante Heirat kommt oft nicht zur Sprache. Nach mehreren Treffen wird schließlich die Zukunft der Kinder besprochen und der Brautvater verkündet sein Einverständnis mit den Worten: „Wenn unsere Kinder es so wollen, soll es ihnen Glück bringen.“

Das Versprechen (Söz kesme)

Der Bräutigam muss hoch und heilig versprechen, seine Partnerin als Frau fürs Leben zu nehmen. Nachdem sich alle überschwänglich freuen und sich in die Arme gefallen sind, werden die von der Familie des Bräutigams mitgebrachten Verlobungsringe angesteckt. Sie sind mit einem roten Tuch aus Seide verbunden, es wird durchschnitten und das Versprechen ist besiegelt.

Die Verlobung (Nisan)

Bei der Verlobungsfeier werden die Brautleute in die Familiengemeinschaften eingeführt.
Die Verlobungsringe werden wieder mit einem roten Seidenband verbunden und auf einem Silberteller dargereicht. Eine vertraute Person steckt die Ringe an die jeweils rechte Hand der Brautleute und durchschneidet das Band abermals. Dies soll Glück und Segen bringen.

Die Hennanacht (Kina Gecesi)

Einen Abend vor der Hochzeit treffen sich die Braut, weibliche Verwandte und Freundinnen um die Handflächen und Finger der Braut mit Henna zu färben.
Der Abend wird „symbolisch-traurig“ gestaltet, denn er läutet die Trennung vom Elternhaus ein. Es werden daher eine Zeit lang traurige Lieder gesungen und es wird versucht, die Braut zum Weinen zu bringen.
Im Laufe des Abends wird die Stimmung aber fröhlicher und die Gäste werden mit gutem Essen bewirtet.
Traditionell wird die Braut von der Schwiegermutter mit Gold beschenkt.

Die Trauung (Nikah)

Die Eheschließung findet auf dem Standesamt statt. Eine religiöse Feier gibt es nicht.
Sind beide Partner türkische Staatsbürger muss nach der Trauung ein Antrag auf Registrierung der Ehe bei der türkischen Botschaft / Generalkonsulat gestellt werden.

Die Hochzeitsfeier (Dügün)

Nach dem festlichen Einzug des Brautpaares in den Hochzeitssaal wird die Feier mit einem Eröffnungstanz begonnen. Danach ist Party angesagt. Es wird getanzt, gesungen und ausgelassen gefeiert. Nicht selten sind bis zu 500 Gäste anwesend, die eine Tanzfläche schon mal zum Schwingen bringen.

Hochzeitsimpressionen



 

Mehr für Braut und Bräutigam

Hochzeitseinladung kaufenHochzeitseinladungen:
Die Einladung zur Hochzeit kann man sehr einfach online gestalten und bestellen!

Jetzt gestalten

 

Branchenbuch zur HochzeitDienstleister finden:
In unserem Branchenbuch zur Hochzeit finden Sie Dienstleister ganz in Ihrer Nähe!

Jetzt suchen